Stefan Mross moderiert „Immer wieder sonntags“ im 13. Jahr SWR©0

Feuerherz standen in der Auftaktsendung am 21. Mai ebenso auf der Bühne wie...

...Stefanie Hertel und die Geschwister Hofmann, die ihr neues Album „Männerversteher“ präsentierten

Gute Einschaltquoten für „Immer wieder sonntags“ – Die ARD setzt auch 2018 auf die Sonntagvormittagsshow mit Stefan Mross


21. MAI - 3. SEPTEMBER 2017, JEWEILS SONNTAGS, 10 UHR – ARD

Auch im 13. Jahr ist „Immer wieder sonntags“ eine Erfolgsgeschichte. Seit 21. Mai präsentiert Stefan Mross mit gewohnt guter Laune die Unterhaltungsshow am Sonntagvormittag im Ersten. Die Quoten liegen in diesem Jahr wieder sehr deutlich über der Norm des ersten Programms: Im Schnitt schalteten bisher etwas mehr als 15 Prozent der Gesamtzuschauer ein.

Das Erste überträgt in dieser Saison insgesamt vierzehn Live-Ausgaben mit Stars aus Schlager, Volksmusik und Comedy aus dem Europa-Park in Rust. Zur Auftaktsendung am 21. Mai begrüßte Stefan Mross unter anderem Marc Pircher, Feuerherz, Stefanie Hertel, Anita und Alexandra Hofmann. In der Sommerhitparade treten jeweils zwei junge Nachwuchskünstler gegeneinander an mit dem ehrgeizigen Ziel, am Ende der Saison von den Zuschauern zum Sommerhitkönig gewählt zu werden. Kinder mit besonderen Talenten dürfen sich am „roten Mikrofon“ präsentieren. Comedians wie Guido Cantz, Christoph Sonntag und Jörg Knör bringen in jeder Ausgabe von „Immer wieder sonntags“ die Zuschauer zum Lachen. Für große Gefühle sorgt Stefan Mross wieder mit der Sonntagsüberraschung, bei der er Herzenswünsche von Zuschauern erfüllt. Die Saison endet am 3. September 2017 mit einer „Best-of“-Ausgabe. „Immer wieder sonntags“ ist eine Produktion des SWR in Zusammenarbeit mit Kimmig Entertainment.

Auch 2018 setzt die ARD auf „Immer wieder sonntags“ – es ist sogar geplant, die Sendung auszubauen: Das Format, das in den warmen Monaten jedes Wochenende sonntags zwischen 10.03 und 12 Uhr aus dem Europa Park in Rust gesendet wird, soll mehr Episoden erhalten. Moderator Stefan Mross dürfte im nächsten Jahr 16 Mal On Air gehen. Und damit nicht genug. Zusammen mit der Produktionsfirma Kimmig Entertainment wird gerade an einem neuen Bühnendesign gearbeitet, dass dann ebenfalls im kommenden Frühjahr sein Debüt feiern wird. Auch 2018 bleibt es dabei, dass die einst 90 Minuten lange Show nahezu zwei Stunden im Programm des Ersten einnimmt. 


..............................................................................................................................................