Markus Lanz war unterwegs mit Pater Nikodemus von der deutschen Benediktiner-Abtei in Jerusalem

Markus Lanz im Flüchtlingslager mit Konservatoriumschef Ramzi, rechts Philipp Pröttel

Freiheitskämpfer, Politiker, Terrorist und Nobelpreisträger: Am Sarkophag von Jassir Arafat Kimmig/ZDF©0

ZDF feiert „Weihnachten in Bethlehem“ mit Markus Lanz: Konzert an Heiligabend und eine Reportage am ersten Feiertag


24. DEZEMBER, 19.15 Uhr – ZDF / 24. DEZEMBER, 18.10 Uhr – SRF1
25. DEZEMBER, 12.35 Uhr – ZDF

Auch in diesem Jahr war Markus Lanz für das ZDF auf Spurensuche im Heiligen Land. An den Weihnachtstagen zeigt der Mainzer Sender zwei Sendungen mit dem einfühlsamen Moderator. Am Samstag, 24. Dezember 2017, 19.15 Uhr, feiert Lanz im ZDF „Weihnachten in Bethlehem“ – ein Konzert der besonderen Art mit internationalen Stars aus Klassik und Pop. Am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, 12.35 Uhr, berichtet er in einer 60-minütigen ZDF-Reportage über seine Reise zu den heiligen Stätten der Christenheit. Beide Produktionen wurden von Kimmig Entertainment umgesetzt.

Zum dritten Mal feiert Markus Lanz in Bethlehem mit nationalen und internationalen Künstlern den Heiligen Abend. Klassische deutsche und internationale Weihnachtslieder, sowie spannende Kooperationen von Musikern aus Palästina und Europa versprechen ein Weihnachtskonzert der besonderen Art. Mit dabei sind dieses Jahr unter anderem Peter Maffay und Band, die Sopranistinnen Olga Peretyatko und Julia Lezhneva, der Schweizer Trompeter Dani Felber sowie mehrere Chöre aus Jerusalem und das Al Kamandjati Studenten Orchester, Ramallah. Außerdem informiert Markus Lanz in kurzen Filmzuspielern über die heiligen Stätten der Christenheit: Neben Bethlehem steht dieses Jahr auch Nazareth als Ort der Verkündigung im Focus. 


Am zweiten Weihnachtsfeiertag nimmt Markus Lanz die Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise. Zusammen mit dem Prior der Benediktinerabtei in Jerusalem, Pater Nikodemus, besucht er die heiligen Stätten der Christenheit in Israel, im Westjordanland und in Gaza. Die Reise führt ihn zur Geburtsgrotte in Bethlehem, zur Verkündigungskirche in Nazareth, an den See Genezareth und sogar zur uralten Porphyrios Kirche im Gazastreifen. Lanz spricht mit den Menschen im Heiligen Land über ihren Glauben und ihre zum Teil schwierige Lebenssituation.