Andy Borg begrüßte talentierten Schlagernachwuchs und legendäre Volksmusikstars in seiner Show

Das Geschwistertrio „3 Mal 1“ (Alexandra, Franziska und Stephanie) brachte frischen Wind in die Weinstube

„Mei is des schee“ hieß es, als die Troglauer Stimmung auf der Bühne machten SWR©0

„Schlager-Spass mit Andy Borg“ am Samstagabend wieder die quotenstärkste Sendung in den Dritten Programmen


8. MAI 2021, 20:15 Uhr, SWR

Einen wunderbaren Erfolg feierte die Mai-Ausgabe von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“. Bundesweit sahen 1,34 Millionen Zuschauer*innen die erfolgreiche Samstagabend-Show im SWR Fernsehen, das entspricht einem Marktanteil von 4,5 Prozent. Damit war die von Kimmig Entertainment produzierte Musik-Show aus der Weinstube erneut die quotenstärkste Sendung aller Dritten Programme. Das Ergebnis ist umso bemerkenswerter, als die Show-Konkurrenz an diesem Abend gewaltig war: Mit der Rückkehr von „5 gegen Jauch“ und der ersten neuen „Schlag den Star“-Folge seit über drei Monaten waren RTL und ProSieben mit bekannten Unterhaltungs-Marken am Start. Und zeitgleich lief im Ersten auch noch „Hirschhausens Quiz des Menschen“. Trotzdem landete der „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ im Tages-Ranking auf einem hervorragenden 25. Platz.

Zusammen mit seinen Gästen brachte Andy Borg große Klassiker aus der Volksmusik und die besten Evergreens auf die Bühne. Bei dem geselligen Musikabend in der Weinstube traten aber auch junge Schlagerstars auf und zeigten eine Kostprobe ihres Talents. Zudem erfüllte Andy Borg auch wieder Musikwünsche der Zuschauer*innen. Das Geschwistertrio 3 Mal 1 brachte frischen Wind in Andy Borgs Weinstube: Die drei jungen Frauen aus Bisingen im Zollernalbkreis präsentierten einen bunten Mix beliebter Schlagerhits. „Mei is des schee“ hieß es, als die Troglauer aus der Oberpfalz mit einer Mischung aus Volksmusik und klassischem Rock Stimmung auf der Bühne machten. Auch Marie Reim war bei Andy Borg zu Gast, die zeigte, dass sie das musikalische Talent ihrer Eltern geerbt hat. Die Tochter von Schlagersängerin Michelle und Musiker Matthias Reim trat mit dem emotionalen Song „Einen Grund“ auf. Peter Petrel sang zusammen mit Tina Wulf seinen Nummer-eins-Hit „How do you do“ und Reiner Kirsten gab die romantische Ballade „Spiel mir noch einmal dein Lied am Klavier“ zum Besten. Auch Semino Rossi und Die Jauchzaaa gaben eine Kostprobe ihres Könnens. Aus St. Georgen war die Glockengruppe des Trachtenvereins zu Gast. Sie klärten Andy Borg über die Besonderheiten des traditionellen Rosenhutes auf und ließen die Glocken zu „Liebe kleine Schwarzwald-Marie“ klingen.


Die nächste Ausgabe von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ läuft am 12. Juni im SWR Fernsehen.

 

..............................................................................................................................................