Dr. Oliver Heidemann, Leiter Hauptredaktion Show beim ZDF (links), Helene Fischer, Produzent Werner Kimmig freuen sich über die „Goldene Henne“

Mit Werner Kimmig freuen sich seine Mitarbeiterinnen Stefanie Jasperneite (links) und Jutta Wemlinger

Die Goldene Henne ist ein Publikumspreis der Zeitschrift "Superillu"

„GOLDENE HENNE“ FÜR DIE HELENE FISCHER SHOW – AUSZEICHNUNG FÜR HELENE FISCHER, DAS ZDF
UND KIMMIG ENTERTAINMENT


30. OKTOBER 2020 

 

Bei der 26. Verleihung der Goldenen Henne wurde die „Helene Fischer-Show“ (ZDF) in der Kategorie „TV/Entertainment“ ausgezeichnet. Damit setzte sich die Sendung gegen vier andere erfolgreiche TV-Shows durch, die ebenfalls in dieser Kategorie nominiert waren. Die Verleihung des Publikumspreises fand im Rahmen einer Gala am Freitagabend, 30. Oktober 2020, in Leipzig statt. Wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie fehlte in diesem Jahr das Saalpublikum. 

 

Moderator Kai Pflaume, der sich als Helene-Fan zu erkennen gab, übergab den Preis nicht nur an die Künstlerin selbst, sondern auch für die Teams dahinter: Dr. Oliver Heidemann, Leiter Hauptredaktion Show, nahm den Preis für das ZDF entgegen, Werner Kimmig für die ausführende Produktionsfirma Kimmig Entertainment. Helene Fischer bedankte sich bei der Crew der Show: „Ich habe den beiden Herren und meinem gesamten Team so viel zu verdanken“, sagte die 36-jährige Künstlerin. „Das waren neun wunderbare Jahre. Ich konnte mich jedes Jahr aufs Neue entfalten, mich neuen Herausforderungen stellen und das nur durch mein wunderbares Team."

 

Dr. Oliver Heidemann bedankte sich bei allen Menschen, die für die Helene Fischer Show abgestimmt hatten: „Das ist Freude und Ehre zugleich. Der Preis gilt dem gesamten Team, allen voran Helene Fischer, einer der großartigsten Künstlerinnen, die wir in Deutschland und Europa haben.“ Werner Kimmig, der die Henne stellvertretend für sein Produktionsteam entgegennahm, zog einen Vergleich zum großen Sport: „Mit Helene spielen wir in der Champions League. Helene ist der Mannschaftsführer und wir sorgen dafür, dass die Mannschaft, die mit ihr aufläuft, auf allen Positionen die beste ist. Und auf diese Mannschaft bin ich stolz. Die goldene Henne gehört unserem Team.“

 

..............................................................................................................................................




Die Geschwister Anita und Alexandra Hofmann mit Moderator Andy Borg

Giovanni Zarella wusste mit seiner italienischen Neuinterpretation großer Schlager-Hits zu überzeugen

Die „Stimmen der Berge“ präsentierten unter anderem ein buntes Berge-Medley SWR/Kimmig/K. Joensson©0

Wieder schaffte es der „Schlager-Spass mit Andy Borg“ unter die Top 25 der meistgesehenen Sendungen am Samstag


21. NOVEMBER 2020, 20:15 Uhr, SWR

Erneut sicherte sich der „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ am Samstagabend (21.11.2020) Platz 1 aller dritten Programme. Mit bundesweit 1,74 Millionen Zuschauern (Gesamtmarktanteil: 5,4 Prozent) verbesserte die von Kimmig Entertainment produzierte Musikshow im SWR ihren bisherigen Jahresbestwert nochmals und schaffte es in die Top 25 der meistgesehenen Sendungen am Samstag. Mit dem „Schlager-Spaß“ ließ das SWR Fernsehen sogar Sat.1, Vox und Pro7 hinter sich. Für wippende Füße mit schönen Evergreens und Hits aus Schlager und Volksmusik sorgten dieses Mal unter anderem Anita und Alexandra Hofmann, Giovanni Zarella, Bata Illic, die jungen Zillertaler, Gina und die Stimmen der Berge auf der Bühne. Moderator und Sänger Andy Borg empfängt zudem die Jonge Remstäler, ein junges Ensemble von Blasmusikern aus dem Remstal und der sechsjährige Kleintierzüchter Elias aus Reutlingen. 

Lesen Sie mehr»»


..............................................................................................................................................



Beatrice Egli und Alexander Klaws, zwei Schlagerstars der neuen Generation, führen durch die zweistündige Show SWR©0

Neue Show, neues Moderatoren-Doppel: Beatrice Egli und Alexander Klaws moderieren gemeinsam „SWR Schlager – Die Show“


5. DEZEMBER 2020, 20:15 Uhr – SWR 

Mit einer neuen Samstagabend-Show reagiert der SWR auf den Schlager-Boom in Deutschland, der vermehrt auch junge Fans anzieht. „SWR Schlager – Die Show“ heißt es am 5. Dezember zum ersten Mal im SWR Fernsehen. Als Moderatoren hat der Sender zwei Schlagerstars der neuen Generation gewinnen können: Beatrice Egli und Alexander Klaws führen durch die zweistündige Show, mit der auch der Start des neuen Multimediaangebots „SWR Schlager“ gefeiert wird. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich vor allem auf eines freuen: jede Menge Musik von großartigen Gästen. Beatrice Egli und Alexander Klaws begrüßen auf der Bühne jüngere Schlagerkünstler wie Vanessa Mai, Ramon Roselly, Sonia Liebing, Giovanni Zarrella und Eloy de Jong. Aber auch etablierte Größen wie Howard Carpendale und Jürgen Drews sind dabei. Neben den Musikauftritten sind kurzweilige Aktionen, Talks, MAZ-Beiträge und Interaktionen mit Künstlern, Fans und Followern angekündigt. Produziert wird „SWR Schlager – Die Show“ von Kimmig Entertainment. 

Lesen Sie mehr»»

..............................................................................................................................................

 


Halloween-Monster Guido Cantz ging Moderator Elton bei der ZDF-Kinderquizshow „1, 2 oder 3“ auf die Nerven

Showmaster Guido Cantz verliert seinen Humor trotz des Schleim-Pranks von Vanessa Mai nicht

Axel Milberg lockte Bergführer im Kleinwalsertal in die Falle Bilder: SWR©0

„Verstehen Sie Spass?“ holte wieder den Primetime-Sieg – ARD-Klassiker auch bei den jungen Zuschauern hervorragend unterwegs


31. OKTOBER, 20.15 UHR – ARD, ORF

„Verstehen Sie Spaß?“ holte am Samstag (31. Oktober) nicht nur den Primetime-Sieg beim Gesamtpublikum, sondern war auch bei den unter 50-Jährigen hervorragend unterwegs. 4,38 Millionen Zuschauer sahen die Samstagabendshow im Ersten, die von Guido Cantz moderiert wird. Unter den Lockvögeln bzw. Promi-Opfern waren dieses Mal unter anderem Vanessa Mai, Axel Milberg, Elton, Emilia Schüle, Sonja Gerhardt, Gregor Bloéb und Nina Proll. Die große Samstagabendshow des SWR, die von Kimmig Entertainment produziert wird, lief am 31. Oktober ab 20:15 Uhr live im Ersten und im ORF.

„Verstehen Sie Spaß?“ ist die dienstälteste Show im deutschen Fernsehen. 1980 entwickelte der unvergessene Kurt Felix die Sendung. Gemeinsam mit Produzent Werner Kimmig, dessen Firma von Anfang an die Filme mit der versteckten Kamera produzierte, brachte er sie zum damaligen SDR nach Stuttgart. Es ist umso bemerkenswerter, dass der Dauerbrenner „Verstehen Sie Spaß?“ auch bei den jüngeren Zuschauern zieht. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt das Format regelmäßig Marktanteile im zweistelligen Bereich – an diesem Samstag sah es sogar besonders gut aus. Guido Cantz und sein Team erreichten einen Marktanteil von stolzen 14,1 Prozent bei 1,06 Millionen Zuschauern. Guido Cantz begrüßte in der Sendung am 31. Oktober auch die „ Kollegen“ von „Verstehen Sie Spaß? Kids“, dem neuen Ableger der großen Samstagabendshow. Das neue Online-Only-Format läuft in der ARD Mediathek und bei Youtube und wird von der 16-jährigen Maxine Klug und dem 19-jährigen Sinan El Sayed moderiert. Guido Cantz begrüßte das Duo am 31. Oktober in der Live-Sendung, um mehr über das neue Format zu erfahren. Darüber hinaus waren auch die Ehrlich Brothers zu Gast. Das magische Duo gab bei „Verstehen Sie Spaß?“ eine Kostprobe seiner Illusionskünste.

Lesen Sie mehr»»

 

..............................................................................................................................................

 

 


Wie im Vorjahr wird Brisant-Moderatorin Mareile Höppner José Carreras unterstützen

26. José Carreras Gala im MDR-Fernsehen: Mareile Höppner und Sven Lorig führen an der Seite des Weltstars durch den Abend


10. DEZEMBER 2020, 20.15 Uhr – MDR

Leukämie kennt keine Pause: Am 10. Dezember findet in Leipzig die 26. José Carreras Gala statt. Die von Kimmig Entertainment produzierte Spendenshow wird live ab 20.15 Uhr vom Mitteldeutschen Rundfunk übertragen. An der Seite von Stifter und Weltstar José Carreras werden wie im Vorjahr Brisant-Moderatorin Mareile Höppner und erstmals ARD-Morgenmagazin-Moderator Sven Lorig durch den Abend führen. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die José Carreras Gala in diesem Jahr ausschließlich als Live-TV-Ereignis ohne Zuschauer statt. Welche internationalen und nationalen Künstler in diesem Jahr an der Seite von José Carreras für den guten Zweck auf der Bühne stehen werden, wird in den nächsten Wochen bekanntgegeben. Zahlreiche internationale und nationale Künstlerfreunde werden für den guten Zweck auftreten: Mit Chris de Burgh, David Garrett, LEA, Kerstin Ott, Santiano und Sasha stehen bereits die ersten Gäste fest. 


Seit der Premiere im Jahr 1995 unterstützen den Weltstar José Carreras jedes Jahr in der José Carreras Gala bekannte internationale und nationale Künstler im Kampf gegen Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen. Es wurden über diese Galas und weitere Benefizaktionen in den vergangenen 25 Jahren bereits über 220 Millionen Euro an Spenden generiert. Damit konnte die José Carreras Leukämie-Stiftung bislang über 1.300 Projekte fördern, die den Bau von Forschungs- und Behandlungseinrichtungen, die Erforschung und Heilung von Leukämie und anderer hämato-onkologischer Erkrankungen, eine Realisierung von Stipendien und die Unterstützung der Arbeit von Selbsthilfegruppen sowie Elterninitiativen zum Ziel haben. 


.............................................................................................................................................



Am ersten Weihnachtsfeiertag dürfen sich die ZDF-Zuschauer wieder auf die Helene Fischer-Show freuen obs/ZDF/Michael Zargarinejad©0

Die große „Helene Fischer-Show“ im ZDF: „Meine schönsten Momente“ – Spezialausgabe der„Helene Fischer-Show“ an Weihnachten


25. DEZEMBER 2020, 20.15 UHR – ZDF, ORF

Am ersten Weihnachtsfeiertag erwartet das ZDF-Publikum eine besondere Ausgabe der „Helene Fischer-Show“: Mit „Die Helene Fischer-Show – Meine schönsten Momente“ präsentiert Europas erfolgreichste Entertainerin am Freitag, 25. Dezember 2020, um 20.15 Uhr ihre persönlichen Highlights der vergangenen neun Jahre. Mit imposanten Auftritten vieler nationaler und internationaler Gaststars, spektakulärer Akrobatik und natürlich jeder Menge Musik. 

 

„Meine Fernsehshow am ersten Weihnachtsfeiertag ist auch für mich als Künstlerin immer wieder etwas ganz Besonderes, denn sie lebt von der Vielfalt und Abwechslung. Daher bin ich unendlich traurig, dass ich das erste Mal nicht live auf der Bühne stehen und meiner Leidenschaft – zu unterhalten – nicht nachgehen kann. Umso spannender fand ich es, eine Spezialausgabe zusammenzustellen, wie es sie in dieser Form noch nicht gegeben hat, vielleicht sogar mit mehr Highlights als in jeder anderen Ausgabe zuvor. Ich bin gespannt, ob die Zuschauer dieselben Favoriten haben wie ich und freue mich schon jetzt darauf, mein Publikum und all die lieben Menschen vor, auf und hinter der Bühne bald auch endlich live wiederzusehen“, sagt Helene Fischer. 

 

Ursprünglich war geplant, die zehnte Ausgabe der „Helene Fischer-Show“ vor einem Live-Publikum in der Messehalle Düsseldorf aufzuzeichnen, doch die anhaltenden Coronabeschränkungen lassen dies nicht zu. Die 180-minütige Sendung ist eine Gemeinschaftsproduktion in Kooperation mit dem ORF und SRF. Die „Helene Fischer-Show“ läuft mittlerweile zum achten Mal im ZDF – immer produziert von Kimmig Entertainment. Mit 6,11 Millionen Zuschauern und 20,4 Prozent Marktanteil war die Ausgabe am 25. Dezember 2019 bisher die erfolgreichste „Helene Fischer-Show“ aller Zeiten.


.............................................................................................................................................. 

 


Jörg Pilawa und Francine Jordi moderieren die „Silvestershow“ im Ersten ARD©0

Offenburg feiert im November Silvester – ARD-Silvestershow mit Jörg Pilawa und Francine Jordi wird in der Baden-Arena aufgezeichnet


31. DEZEMBER 2020, 20.15 UHR – ARD, ORF 2, SRF 1

Auch in diesem Jahr können die Fernsehzuschauer mit Jörg Pilawa ins neue Jahr feiern. Zusammen mit Francine Jordi präsentiert der beliebte Moderator dieses Jahr zum fünften Mal die „Silvestershow“, die am 31. Dezember im Ersten sowie bei ORF 2 und im SRF 1 übertragen wird. Wie schon im vergangenen Jahr wird die Show nicht live ausgestrahlt, sondern aufgezeichnet, voraussichtlich im November in der Offenburger Baden-Arena. Die „Silvestershow“ ist eine Koproduktion zwischen BR, ORF und SRF unter redaktioneller Federführung des Bayerischen Rundfunks, in Zusammenarbeit mit Kimmig Entertainment. Dass die ARD unterdessen erneut auf Pilawa und Jordi setzt, überrascht nicht. Im vergangenen Jahr erreichte die Show in Deutschland 3,28 Millionen Zuschauer und damit rund 300.000 mehr als das ZDF zur gleichen Zeit. Auch 2018 lag man mit 3,49 Millionen Zuschauern vor dem Rivalen aus Mainz. Obwohl es keine Live-Sendung ist, wird um Mitternacht für die obligatorische Live-Schalte zum Silvesterfeuerwerk am Brandenburger Tor unterbrochen, ehe bis 0:30 Uhr weitergefeiert wird.

..............................................................................................................................................

 


Sie sorgten dafür, dass in diesem Jahr trotz Corona alles klappte: das Team von „Immer wieder sonntags“

Seit 16 Jahren führt Moderator Stefan Mross stimmungsvoll durch die Sonntagmorgenshow

Heino liess sich vom Regen nicht aus dem Takt bringen SWR/Andreas Braun©0

ERFOLGREICHE SAISON FÜR „IMMER WIEDER SONNTAGS“ – TROTZ CORONA ERREICHTE DIE SONNTAGMORGENSHOW IN DER ZIELGRUPPE DEN BESTEN WERT SEIT SECHS JAHREN


3. MAI – 6. SEPTEMBER 2020, JEWEILS SONNTAGS, 10 UHR – ARD

Mehr als zufrieden können die Verantwortlichen von „Immer wieder sonntags“ auf die Saison 2020 zurückblicken. Mit im Schnitt knapp über eineinhalb Millionen Zuschauern für die 16 Live-Sendungen erreichte die Sonntagmorgen-Show im Ersten in etwa genauso viele Fernsehzuschauer wie in den drei Jahren zuvor  – obwohl dieses Jahr wegen der gültigen Produktions- und Hygienevorschriften kein Publikum vor Ort zugelassen war. Doch die Redaktion hatte im Frühjahr innerhalb kürzester Zeit ein Pandemie-kompatibles Sendekonzept auf die Beine gestellt. Und so konnten Moderator Stefan Mross und seine Gäste mit gewohnt guter Stimmung auf die Bühne gehen. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei dieser Staffel im Schnitt bei knapp über 15 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurde mit im Schnitt 6,6 Prozent sogar der beste Wert seit sechs Jahren erzielt. Den Saison-Bestwert erreichte „Immer wieder sonntags“ mit insgesamt 1,81 Millionen Zuschauern in der letzten Live-Ausgabe am 30. August. Am Sonntag (6. September) lief zum Saisonabschluss ein „Best Of“ mit den schönsten Auftritten in diesem Sommer. Unter anderem waren Maite Kelly, Giovanni Zarrella, Beatrice Egli, Semino Rossi und Frau Wäber nochmals zu sehen.

„Immer wieder sonntags“ ist eine Produktion des SWR in Zusammenarbeit mit Kimmig Entertainment. Das Erste hat die Musiksendung wieder live aus dem Europa-Park in Rust übertragen. Die Redaktion hat Markus Ziemann, die Leitung hat Barbara Breidenbach. Die nächste Staffel der Sendung startet voraussichtlich im Mai 2021.


Alle Sendetermine:

3. Mai, 10. Mai, 17. Mai, 24. Mai, 14. Juni, 21. Juni, 28. Juni, 5. Juli, 12. Juli, 19. Juli, 26. Juli, 2. August, 9. August, 16. August, 23. August, 30. August, 6. September (Best of).

 

..............................................................................................................................................

 


Thomas Gottschalk wurde 70 und feierte seinen Geburtstag wo? Natürlich im Fernsehen

Saßen in gebührendem Abstand auf der Couch: Barbara Schöneberger und Alice Schwarzer

Produzent Werner Kimmig (links) und Regisseur Frank Hof gehörten zu den ersten Gratulanten ZDF©0

„Happy Birthday, Thomas Gottschalk!“ – Late Night Show bescherte dem ZDF hervorragende Einschaltquoten am Sonntagabend


17. Mai, 22.15 UHR – ZDF

Standesgemäß feierte Thomas Gottschalk in seinen 70. Geburtstag rein: Das ZDF spendierte dem großen Entertainer am Sonntagabend (17. Mai) um 22.15 eine Late-Night-Show mit einer tollen Gästeliste. Da freute sich auch das Fernsehpublikum: Bei den 14- bis 49-Jährigen kam „Happy Birthday, Thomas Gottschalk!“ auf die besten Marktanteile des ganzen ZDF-Abendprogramms, 8,3 Prozent. Insgesamt holte die rund 110 Minuten lange Produktion von Kimmig Entertainment 2,56 Millionen Menschen vor die Geräte bei 12,8 Prozent Marktanteil. 

 

Die Stimmung war typisch Gottschalk: Ungezwungen, kurzweilig und wie immer mit viel Selbstironie. Dass der bei jung und alt beliebte „Wetten, dass...?“-Moderator von der Prime Time am Samstagabend ins Spätprogramm verfrachtet wurde, erwies sich als Glückgriff. In Corona-Zeiten hätte eine Studio-Geburtstagsgala mit leeren Publikumsrängen eine traurige Veranstaltung werden können. Doch stattdessen begrüßte Thomas Gottschalk seine Gäste in einer stilvollen Atmosphäre mit Bar-Ambiente und großen großen Sesseln. Die Liste der Gratulanten war lang und hielt, was sie versprach: Dauerweggefährte Günther Jauch, RTL-Kollegin Barbara Schöneberger, Christine Westermann, Opernsäger Rolando Villazón, Katharina Witt, Alice Schwarzer, seinen Kollegen Fritz Egner, Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf und weitere Gäste amüsierten sich in bester Gottschalk-Manier und sorgten gemeinsam mit dem Jubilar für einen unterhaltsamen Abend. Natürlich wurde zwischendurch auch an die wichtigsten Meilensteine in Gottschalks Karriere erinnert – die verschiedenen Einspielfilme kommentierte Comedy-Urgestein Peter Rütten. Die Zuschauer vor den TV-Geräten erlebten im ZDF einen kurzweiligen Abend, der Thomas Gottschalk voll und ganz gerecht wurde.

..............................................................................................................................................



Bei den Musik-Shows hatte das ZDF auch 2019 wieder die Nase vorn



Bei den Musik-Shows hatte das ZDF auch 2019 wieder die Nase vorn. 

Platz 1 der Musik-Shows belegte „Die große Helene Fischer-Show“ mit 6,11 Millionen Zuschauern. 

Platz 2 belegte „50 Jahre ZDF-Hitparade mit Thomas Gottschalk“ mit 5,97 Millionen Zuschauern. 

Interessant ist euch eine weitere Zahl:
„Die Helene Fischer-Show“ zählte in der Mediathek insgesamt 631.000 Sichtungen.


.............................................................................................................................................