Harry Wijnvoord („Der Preis ist heiß“) glänzte auch als Sänger – im Duett mit Andy Borg

Die Party-Band „i-Düpferl“ kombinierte Stimmungskracher mit Akkordeon-Klassikern

Hansi Hinterseer präsentierte am 1. Oktober seine neue CD „Weil es dich gibt“ SWR/Joensson©0

Andy Borg bleibt mit dem „Schlager-Spaß“ auf Kurs: Platz 1 aller dritten Programme und bundesweit 5,3 Prozent Marktanteil


1. OKTOBER 2022, 20:15 Uhr – SWR 

 

Trotz starker Konkurrenz erzielte „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ am Samstag, 1. Oktober, wieder ein richtig gutes Ergebnis: Bundesweit sahen 1,38 Millionen Zuschauer*innen zu und sorgten für einen Marktanteil von 5,3 Prozent beim Gesamtpublikum. Damit eroberte die von Kimmig Entertainment produzierte Schlager-Show im SWR Fernsehen erneut Platz 1 aller dritten Programme. Im Sendegebiet erreichte der „Schlager-Spaß“ gute 10,1 Prozent Marktanteil. 

 

Andy Borg ging dieses Mal mit Evergreens auf Zeitreise und nahm sich in der Oktober-Ausgabe von „Schlager-Spaß“ auch wieder Zeit für Plaudereien mit den Künstlern. Ein Wiedersehen gab es mit TV-Legende Harry Wijnvoord. Der frühere Moderator von „Der Preis ist heiß“ erinnerte nicht nur an seine legendäre TV-Show, er glänzte auch als Sänger – im Duett mit Andy Borg. Ein weiteres Duett sang der Moderator zusammen mit Ramon Roselly. Hansi Hinterseer präsentierte seine neue CD „Weil es dich gibt“. Und die Party-Band „i-Düpferl“ aus Bayern zeigte, wie man Stimmungskracher mit Akkordeon-Klassikern kombinieren kann. Weitere Gäste waren die Geininger aus dem Oberbergischen Land, die Sparkle Singers aus dem Elsass, die Musical-Darstellerin Saskia Leppin sowie Mario und Christoph vom Alpen Trio Tirol.  

 

..............................................................................................................................................