Die „Heimathelden“ und Moderator Andy Borg verbindet die Liebe zu schöner, handgemachter Musik

Zu Gast beim „Schlager-Spaß“: Gunther Emmerlich, der früher die „Krone der Volksmusik“ moderierte

Die Nostalgie-Showband „Mona & Die Falschen 50er“ ging auf eine Zeitreise SWR©0

Erfolgreicher „Schlager-Spass mit Andy Borg“: Evergreens und junge Talente – In der Spitze 1,75 Millionen Zuschauer*innen


12. JUNI 2021, 20:15 Uhr, SWR

Gratulation an das ganze Team: Auch während der Fußball-Europameisterschaft bleibt das Stammpublikum Andy Borg und seinem „Schlager-Spaß“ beim SWR Fernsehen treu. Mit bundesweit 1,44 Millionen belegte die von Kimmig Entertainment produzierte Musik-Show am Samstagabend (12. Juni) Platz zwei aller dritten Programme und erreichte einen Marktanteil von 5,4 Prozenteil. Ab 21.45 schauten immer über 1,5 Millionen zu, in der Spitze um 22 Uhr sogar 1,75 Millionen. Im Sendegebiet des SWR Fernsehens waren es 476.000 Zuschauer*innen und bei 9,6 Prozent Marktanteil.

 

In der Sendung aus der Weinstube war für alle Generationen etwas dabei: Andy Borg und seine Gäste brachten große Klassiker aus der Volksmusik und die besten Evergreens auf die Bühne, es traten aber auch junge Schlagerstars auf und zeigen eine Kostprobe ihres Talents. Mit dabei ware dieses Mal unter anderem Mona & Die Falschen 50er, Stefan Mross & Anna-Carina Woitschack, Gunther Emmerlich, Tom Gaebel, Die „Heimathelden“, Giovanni Zarrela und Graham Bonney. Zudem erfüllte Andy Borg auch wieder Musikwünsche der Zuschauerinnen und Zuschauer. 

 

Die nächste Ausgabe von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ zeigt der SWR am 10. Juli.

 

Die aktuellen Aufzeichnungen fanden ohne Studiopublikum statt. Der SWR hat entschieden, bis auf Weiteres aufgrund der Corona-Pandemie und der Vorgaben der Gesundheitsbehörden sowie der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sämtliche Studioproduktionen ohne Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort durchzuführen.

 

..............................................................................................................................................