Lindsey Stirling erhielt den ECHO als beste Künstlerin im Bereich Crossover

Till Brönner hielt die Laudatio auf Nana Mouskouri, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde

Ein ECHO ging an das TV-Format „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ Nass, Wüstenhagen/BVMI©0

Hit des Jahres, Album des Jahres, Schlager und Musik DVD/Blu-Ray National (produziert von Kimmig Entertainment) – Helene Fischer hatte mit vier ECHOs viel zu tragen...

ECHO 2015: Helene Fischer räumte ab –
vier Nominierungen, vier Siege


26. MÄRZ, 20.40 UHR – ARD

Helene Fischer dominierte den Deutschen Musikpreis ECHO 2015, der live aus der Messe Berlin übertragen wurde. Die viermal nominierte Sängerin gewann vier Auszeichnungen. Jeweils zwei Trophäen gingen an die Sängerin und Musicaldarstellerin Oonagh und den Düsseldorfer Rapper Kollegah. Eröffnet wurde die von Kimmig Entertainment produzierte ECHO-Verleihung mit einer Schweigeminute zur Erinnerung an die Opfer der Germanwings-Flugzeugkatastrophe zwei Tage zuvor. Auf der Bühne brannten zum Gedenken 150 Kerzen, begleitet von Klängen der amerikanischen Violinistin Lindsey Stirling.

In der von Barbara Schöneberger moderierten Gala erhielt Herbert Grönemeyer die Auszeichnung als „Künstler Rock/Pop national“ – für ihn der bislang zehnte ECHO. Pink Floyd-Schlagzeuger Nick Mason war eigens nach Berlin gereist, um den ECHO für die beste „Band Rock/Pop international“ entgegenzunehmen. Die Entscheidung über die beste deutsche Band fiel zugunsten von Revolverheld. Bester in der Kategorie „Volkstümliche Musik“ wurde Andreas Gabalier, Robin Schulz gewann in der Kategorie „Dance national“, und Andrea Berg setzte sich als „Live-Act national“ durch. Mit dem Preis für ihr Lebenswerk ehrte die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), Nana Mouskouri.

„Bereits an dieser Stelle sei allen Partnern Dank gesagt, die die Realisierung des ECHO dieses Jahr möglich gemacht haben“, so Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI. In der ECHO-Gala 2015 traten zahlreiche deutsche und internationale Topstars auf, darunter Meghan Trainor, Andreas Bourani, Gentleman gemeinsam mit Maxi Priest, Wolfgang Niedecken, Campino, Robin Schulz, James Bay, Lindsey Stirling, ESC-Teilnehmer Ann Sophie u.v.a.

Lesen Sie mehr»»

.............................................................................................................................................


Schauspieler Neil Patrick Harris („How I Met Your Mother“) war Gastgeber der 87. Academy Awards in Los Angeles A.M.P.A.S.©0

Rauschende Oscar-Nacht in Los Angeles –
Tolle Einschaltquoten für ProSieben


23. FEBRUAR, ab 0.30 UHR – ProSieben

Die virtuos gefilmte Showbiz-Satire „Birdman“ und die kuriose Komödie „Grand Budapest Hotel“ waren die großen Gewinner bei der 87. Oscar-Verleihung in Los Angeles. Beide Filme holten sich je vier Oscars, als beste Hauptdarsteller wurden Julianne Moore und Eddie Redmayne ausgezeichnet.

Auch für ProSieben ließ die Oscar-Nacht wenig Wünsche offen. Trotz der ungewöhnlichen Übertragungszeit waren die Quoten mehr als ansehnlich. Ab 1.30 Uhr verfolgten knapp eine halbe Million Zuschauer das Programm aus Hollywood und sorgten so für 18,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Als die Verleihung in vollem Gange war, stieg die Quote bei gleichbleibender Reichweite sogar auf 23,9 Prozent in Bezug auf das werberelevante Publikum. Ab 3.00 Uhr harrten immer noch 380.000 Zuschauer vor dem Fernseher aus. Für die Zusammenfassung der Oscar-Show am Montag ab 17:00 Uhr interessierten sich im Schnitt 950.000 Zuschauer. Der Marktanteil des „red! Spezials“ belief sich beim jungen Publikum zu diesem Zeitpunkt auf sehr gute 13,8 Prozent.

Das Moderatorenteam Annemarie Carpendale und Steven Gätjen führte die Zuschauer wieder durch die Filmnacht. Vor der großen Gala gab es echtes Oscar-Feeling mit spannenden Live-Interviews vom roten Teppich. Am Abend konnten die Oscar-Fans die Höhepunkte der Verleihung in einer Sondersendung noch einmal erleben. Die Kimmig Entertainment GmbH hat die Oscar-Sondersendungen im Auftrag von ProSieben produziert.

Lesen Sie mehr»»

.............................................................................................................................................


Congratulations! Tolle Quoten für Sixx bei den Grammys


9. FEBRUAR, 02.00 UHR – SIXX
9. FEBRUAR, 22.30 UHR – SIXX

Starke Quote zu später Stunde: Sixx erreichte mit der Berichterstattung über die Verleihung der Grammys 2015 sehr gute Einschaltquoten. Die Live-Übertragung am Sonntagnacht erreichte 2,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und 8,3 Prozent Marktanteil in der Sender-Relevanzzielgruppe (Frauen 14-39 Jahre). Das Sixx-Special „Die Grammys“ mit Melissa Khalaj um 22.30 Uhr überzeugte ebenfalls mit einem tollen Marktanteil von 1,6 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern (ZF 14-39: 4,0 Prozent MA). In der Nacht zum 9. Februar wurden in Los Angeles zum 57. Mal besonders erfolgreiche Akteure des Musikgeschäftes in 83 Kategorien mit den begehrten Trophäen ausgezeichnet. Abräumer des Abends war der britische Singer-Songwriter Sam Smith, der vier Grammys gewann. Beyoncé Knowles sicherte sich ebenso drei Trophäen wie Pharrell Williams und Beck. Über die tollen Quoten freuten sich nicht nur die Sixx-Verantwortlichen, sondern auch das Team von Kimmig Entertainment, das die Bilder vom Grammy Award erstmals für Sixx auf die Bildschirme brachte.